Die clc hat das Projekt Wëssen an Handel(en) mit dem Ziel initiiert, luxemburgischen Ladenbesitzern lokale Geschäftsinformationen zu geben!

Das Projekt

Das Projekt „Wëssen an Handel(en)“ verknüpft faktenbasierte Erkenntnisse und qualitatives Hintergrundwissen mit der Handelsbranche. Es wurde im Herbst 2020 mit dem Ziel gestartet, die Händler sowie alle am Handel beteiligten Akteure im Großherzogtum zu informieren, weiterzubilden und zu begleiten.   Am Anfang dieses Projekts wollte die clc aktiv an der Entwicklung und am Erhalt eines für den Einzelhandel günstigen Umfelds mitwirkenMit einem vielschichtigen, internationalen Ansatz, der sich nicht nur an ihre Mitglieder richtet, hofft die clc, alle Interessenvertreter des Einzelhandelssektors zusammenzubringen, um gemeinsam auf eine bessere Synergie zwischen Angebot und Nachfrage hinzuarbeiten. 

Schon vor dem Ausbruch des Covid-19 und der katastrophalen Ausgangssperre, die darauf folgte, sahen sich viele Geschäfte bereits mit diversen Schwierigkeiten konfrontiert: Rückgang der Besucherzahlen, geringerer Umsatz, Konkurrenz aus dem Internet, höhere Ladenmieten, usw.

Gleichzeitig schienen die Konsumgewohnheiten bereits einen radikalen Wandel zu durchlaufen – einen Wandel, der maßgeblich durch den rasanten technologischen Fortschritt im Zuge der Digitalisierung in Gang gesetzt wurde. Die damit verbundene Entwicklung von neuartigen von Werkzeugen und Dienstleistungen, die bis vor einem Jahrzehnt noch der Science-Fiction-Szene zuzuordnen waren, befeuerten den Wandel zusätzlich. Diese veränderten Rahmenbedingungen bringen völlig neuartige Herausforderungen mit sich, insbesondere im Hinblick auf die Datensammlung, den Datenaustausch, die Datenverarbeitung und vor allem die Datensicherheit. Wir müssen uns den neuen Anforderungen schneller anpassen denn je, Gesetze erlassen, unsere Mitarbeiter ausbilden und vor allem vorausschauend handeln, auch auf die Gefahr hin, plötzlich eingeholt zu werden.

Obwohl diese Entwicklungen in sehr großem Maßstab beobachtet werden können – von den Vereinigten Staaten über die baltischen Länder bis zum Herzen des alten Europa – sind nicht alle länderübergreifenden Trends notwendigerweise auf das Großherzogtum übertragbar, das sich durch seine besondere demographische und wirtschaftliche Entwicklung und natürlich durch seine geographischen Besonderheiten auszeichnet. In diesem Zusammenhang muss die Frage der Grenzgänger, des grenzüberschreitenden Handels und sogar der gesprochenen Sprachen angesprochen werden.

Das COVID-19 Virus tauchte in einem Marktumfeld auf, das bereits mit vielen Herausforderungen für den Einzelhandel verbunden war. Seine Präsenz hat bestehende Trends verstärkt und eine Dynamik beschleunigt, die nicht mehr aufzuhalten ist.

Informieren

Information ist die erste Säule von Wëssen an Handel(en) und ist für die Entscheidungsfindung und die Entwicklung jeder Handelsstrategie von wesentlicher Bedeutung. Jeden Monat werden statistische Daten von Institutionen, clc-Partnern oder kundenspezifischen Studien von unserem Team analysiert, zusammengestellt und interpretiert. Unser Team liefert Ihnen dann klare und direkt relevante Informationen, um Sie über aktuelle Entwicklungen und Trends zu informieren.

Weiterbilden

Um die richtigen Entscheidungen zu treffen, bedarf es auch einer Menge an Wissen und Know-how, das sich die Einzelhändler und ihre Mitarbeiter aneignen müssen. Aus diesem Grund bieten Ihnen die clc und ihre Partner regelmäßig Fortbildungen und Webinare zu verschiedenen Themen an, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, sofort zu handeln oder die Weichen für Ihr zukünftiges Handeln zu stellen. Diese zweite Säule von Wëssen an Handel(en) richtet sich ausschließlich an Mitglieder der clc und ihre Verbände.

Begleiten

Die dritte und letzte Säule, die Begleitung unserer Mitglieder, ist wahrscheinlich die wichtigste, wenn es um die praktische Umsetzung ihrer Handlungen geht. Sobald Sie eine Strategie definiert haben, hilft Ihnen die clc dabei, die entsprechenden Subventionen und praktische Hilfe zu finden, die Sie benötigen. Zweitens ermöglicht es eine stetige Begleitung zu haben. Damit kann man die Umsetzung neuer Instrumente oder einer neuen Strategie evaluieren. Dazu kann man ein reichhaltiges Feedback ermöglichen, bewährte Praktiken austauschen und Synergien fördern.

Icons made by Srip and Freepick from www.flaticon.com