EU-Lieferkettengesetz

CONNECT by clc – EU-Lieferkettengesetz

EU-Lieferkettengesetz

Wenn der Vorschlag der EU-Kommission für ein europäisches Lieferkettengesetz vom Europäischen Parlament und den Mitgliedsstaaten angenommen wird, kommen auch auf große Transport- und Logistikunternehmen neue Pflichten zu. Unternehmen, die bestimmte Umsatzschwellen übertreffen, müssen sich dann damit auseinandersetzen, ob durch ihre Tätigkeiten Gefahren für Menschen- und Arbeitsrechte oder die Umwelt bei ihren Zulieferern entstehen.

Unter das neue Gesetz sollen EU-Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern und einem Nettojahresumsatz von über 150 Millionen Euro fallen. Unternehmen unter dieser Umsatzschwelle und weniger als 250 Mitarbeitern sollen ausgenommen bleiben. Zwischen 250 und 500 Mitarbeitern sollen die Sorgfaltspflichten zwei Jahre nach Umsetzung der Richtlinie in nationales Recht dann gelten, wenn von einem Mindestumsatz von 40 Millionen Euro wenigstens die Hälfte in „Risikosektoren“ erwirtschaftet wird. Dazu gehören die Textilbranche, Nahrungsmittel- und Forstwirtschaft, Bergbau, Metallverarbeitung und die Gasindustrie, jeweils inklusive der zugehörigen Handelstätigkeit.

In der EU tätige Unternehmen aus Drittstaaten müssen die Regeln ebenfalls einhalten, wenn sie die jeweiligen Umsatzschwellenwerte überschreiten.

 

Hier finden Sie die letzte Ausgabe der CONNECT by clc

3 minutes avec mon avocat

3 Minuten mit meinem Anwalt: der Mietvertrag

3 Minuten mit meinem Anwalt: Mietvertrag

Die clc bietet in Zusammenarbeit mit dem Fördermitglied Arendt & Medernach kurze und informative Videos zu den aktuellen Themen an: “3 Minuten mit meinem Anwalt”.

 

Zu unserem YouTube-Kanal

Erfahren Sie mehr über Arendt & Medernach hier

Haben Sie eine rechtliche Frage zu einem der behandelten Themen? Die Rechtsabteilung der clc kann Ihnen helfen

Veröffentlicht in clc
2022: une année charnière pour la FLEA

CONNECT by clc – 2022: ein entscheidendes Jahr für die FLEA

Im Zusammenhang mit der Null-Abfall-Strategie und der Kreislaufwirtschaft hat die luxemburgische Regierung große Ambitionen im Bereich der Abfallwirtschaft. Die FLEA, Fédération Luxembourgeoise des Entreprises d’Assainissement, die die wichtigsten privaten Entsorger vertritt, teilt die Ziele der Regierung in Bezug auf die Abfallreduzierung und die Einsparung von Ressourcen. Der Grund dafür, dass Luxemburg heute zu den europäischen Ländern mit der höchsten Recyclingquote gehört, liegt auch darin, dass die privaten Akteure innovative und wettbewerbsfähige Angebote machen.

 

Lesen Sie unseren Artikel Carte Blanche (auf Französisch) hier.

Lesen Sie die vollständige Ausgabe der CONNECT by clc (auf Französisch) hier.

 

 

Luxembourg business registers

CONNECT by clc – Neugestaltung der Luxembourg Business Registers

Am 21. Februar hat die Ministerin der Justiz Sam Tanson die Neugestaltung der Luxembourg Business Registers (LBR) vorgestellt. Die Reform wird es erlauben, die eingereichten Daten besser zu überwachen und durch die Einführung von Verwaltungssanktionen gegen die Nichteinhaltung der Regeln zu kämpfen.

Im Rahmen der Neugestaltung wird die Gruppe ihre Technologie und ihre internen Systeme verbessern und eine benutzerfreundlichere Webseite einrichten, die sowohl professionellen Akteuren als auch Behörden den Zugang zu den Informationen erleichtern sollte.

 

Mehr Informationen zum Thema finden Sie hier

Hier finden Sie die letzte Ausgabe der CONNECT by clc

Veröffentlicht in clc
Société avec Georges Engel : «Je suis plutôt optimiste pour l’année 2022»

CONNECT by clc – Société mit Georges Engel: „Ich bin ziemlich optimistisch für das Jahr 2022“.

Anfang Januar übernahm Georges Engel den Posten von Dan Kersch als Minister für Arbeit, Beschäftigung sowie Sozial- und Solidarwirtschaft. Wir wollten wissen, welche Herausforderungen nach zwei Jahren der Covid-19-Krise auf ihn zukommen. Wirtschaftslage, Beschäftigung, Kurzarbeit oder noch Arbeitskräftemangel – kein Thema wurde ausgelassen.

 

Lesen Sie unseren Artikel Société (auf Französisch) hier.

Lesen Sie die vollständige Ausgabe der CONNECT by clc (auf Französisch) hier.

Online-Shopping immer beliebter in Luxemburg

CONNECT by clc: Online-Shopping immer beliebter in Luxemburg

Der elektronische Handel wächst in der EU weiter. Zwischen 2016 und 2021 stieg der Anteil der E-Shopper in den 27 EU-Mitgliedstaaten von 63 auf 74 Prozent. Luxemburg zählt zu den zehn europäischen Ländern mit einer Online-Einkaufsrate, die über dem EU-Durchschnitt von 74 Prozent liegt. 82 Prozent der Einwohner Luxemburgs kauften im Jahr 2021 online ein. Eine höhere Quote als 2016 und 2020, wo sie bei 80 Prozent lag.

Die häufigsten Online-Einkäufe sind Kleidung, Schuhe oder Accessoires (68 Prozent), gefolgt von Lieferungen von Restaurants, Fast-Food-Ketten und Catering Dienstleistungen (31 Prozent), Möbel, Wohnaccessoires oder Gartenprodukte (29 Prozent), Kosmetik-, Beauty oder Wellnessprodukte (27 Prozent), gedruckte Bücher, Zeitschriften oder Zeitungen (25 Prozent), Sportartikel (ohne Sportbekleidung) (24 Prozent), Computer, Tablets, Mobiltelefone oder deren Zubehör (23 Prozent) und Kinderspielzeug oder Kinderbetreuung Produkte (20 Prozent).

 

Hier finden Sie die letzte Ausgabe der CONNECT by clc

Widoo Securex

Entdecken Sie zwei neue Angebote von Securex und Groupement d’achats Widoo

Eine unserer Aufgaben im Rahmen der clc ist es, unsere Mitglieder miteinander in Kontakt zu bringen, um den Austausch und die Entwicklung der einzelnen Unternehmen zu fördern. Wir glauben daher fest daran, dass Ihr Fachwissen für andere Mitglieder nützlich sein kann! Ähnlich wie bei einem „Marktplatz“ für den E-commerce lädt die clc alle Mitgliedsunternehmen ein, anderen Mitgliedern Dienstleistungen in ihrem Bereich anzubieten, und zwar mit einem besonderen Vorteil, den Nicht-Mitglieder nicht haben.

 

Officient: Ihr neues HR-Tool, das Sie täglich begleitet.

Um Ihrem Unternehmen eine erleichterte Datenverwaltung sowie mehr Zusammenarbeit, Wirkung und Unterstützung zu bieten, damit Sie Ihre HR-Administration optimal nutzen können, schlägt die clc die Lösung von Securex vor. Securex ist ein Mitglied der clc, das auf HR-Dienstleistungen spezialisiert.

Securex hat ein neues Tool Officient vorgestellt. Officient ist eine intuitive und benutzerfreundliche Plattform, die es Ihnen ermöglicht, Ihre HR-Daten und -Prozesse sowohl zu zentralisieren als auch zu digitalisieren.

Officient

♦ Vorteile für clc-Mitglieder

Durch die Zusammenarbeit der clc mit Securex können Sie:

  • von einem kostenlosen Set up des Officient-Tools profitieren (Installation des Tools, das auf jedem elektronischen Gerät mit Internetanschluss zugänglich ist).

 

♦ Möchten Sie weitere Informationen über das Angebot?

Kontaktieren Sie Justine Henry unter justine.henry@securex.lu

► Besuchen Sie die Webseite von Securex : www.securex.lu

► Besuchen Sie auch die Webseite, die dem Tool Officient gewidmet ist.

 


Wir bündeln unsere Expertise und unser Einkaufsvolumen, um bessere Einkaufsbedingungen zu erhalten und unsere Kosten zu senken

Um den Alltag von Einkäufern und Unternehmensleitern zu erleichtern und ihnen Zeit bei der Suche nach Kostensenkungen zu verschaffen, bietet die clc die Lösung von Widoo an. Widoo ist ein Mitglied der clc und ist eine kollaborative Einkaufsgemeinschaft mit fast 150 angeschlossenen unabhängigen Unternehmen.

Widoo ermöglicht es seinen Mitgliedern, ihr Fachwissen zu bündeln und ihre Liefermengen zusammenzufassen, um bessere Einkaufsbedingungen zu erhalten und ihre Kosten zu senken.

 

*Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

 

Vorteile für clc-Mitglieder

Durch die Zusammenarbeit von clc mit Widoo können Sie:

  • von der 20% Ermäßigung auf Ihren ersten Jahresbeitrag für die Einkaufsgemeinschaft Widoo profitieren (das entspricht einer durchschnittlichen Ersparnis von 300 €/Jahr).

 

♦ Möchten Sie weitere Informationen über das Angebot?

Kontaktieren Sie Frau Manuella Falchi unter manuella@widoo.eu oder auf +352 621 404 660

► Klicken Sie hier um die Liste der ausgehandelten Verträge einzusehen

► Schauen Sie sich das Präsentationsvideo von Widoo an: bitte hier klicken

► Besuchen Sie auch die Webseite von Widoo: www.widoo.eu

 

 


logo Securex     


 

 

Klicken Sie hier, um alle clc-Kooperationen zu entdecken

Grand Format : "Luxinnovation, Partenaire des petites et moyennes entreprises"

CONNECT by clc – Großformat: „Luxemburg hat einen guten Geschäftssinn“

Luxemburg hat einen guten Geschäftssinn

Lebensqualität, hochqualifizierte Arbeitskräfte, strategische Lage im Herzen Europas, „Business friendly“… Luxemburg hat viele Vorteile. Das Land ist attraktiv, hat eine starke internationale Ausstrahlung und zieht Investoren und Unternehmer. Natürlich ist nicht alles perfekt. In Zeiten des ökologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandels muss sich das Großherzogtum Herausforderungen stellen. Das bedeutet Investitionen, Innovation, Reformen und Enthusiasmus, aber auch, dass man nicht in die falsche Richtung geht, indem man ein bisschen zu viel tut.

 

Lesen Sie unser Großformat (auf Französisch) hier.

Lesen Sie die vollständige Ausgabe der CONNECT by clc (auf Französisch) hier.

Veröffentlicht in clc
Clever fueren

„Clever fueren“ bleibt bis zum 31. März 2024 in Kraft

Der Ministerrat hat am 9. März 2022 beschlossen, das bestehende „Clever fueren“-Prämiensystem um zwei Jahre bis zum 31. März 2024 zu verlängern. 

 

Lesen Sie die Pressemitteilung in französischer Sprache auf der Webseite vom Ministerium für Umwelt, Klima und nachhaltige Entwicklung

„Clever Fueren“ – PowerPoint Präsentation

 

 

clc: Fir oder géint den Index, d'Diskussioun bréngt guer näischt

RTL.lu : „CLC: Fir oder géint den Index, d’Diskussioun bréngt guer näischt“

E Méindeg de Moie war den Direkter vun der Handelskonfederatioun eisen Invité vun der Redaktioun.

Am Zesummenhang mat der Inflatioun fuerdert d’Handelskonfederatioun CLC éischter Steierreduktiounen ewéi fundamental Ännerungen um Index. Den Direkter vun der CLC, den Tom Baumert, sot de Méindeg de Moien hei op RTL zwar, datt 2 oder 3 Indextranchë bannent 12 Méint „e ganz haart Stéck“ fir d’Betriber hei am Land wieren, besonnesch fir déi, déi international aktiv sinn. Mat Diskussiounen iwwert en nohaltege Wuerekuerf (*) oder iwwert e gedeckelten Index (**) géing ee sech a sengen Ae „verhedderen“.

(*de Wuerekuerf determinéiert, wéini definéiert Produiten eng indexéiert Upassung vun de Gehälter ausléisen, nvdr)
(**amplaz automatesch Upassunge vun 2,5% fir all d’Gehälter ginn et Iwwerleeungen, fir d’Upassungen op verschidden Aart a Weisen ze limitéieren, nvdr)

Vun der Tripartite, déi d’Regierung nach fir dëse Mount aberuff huet, erwaart sech den Tom Baumert awer kloer, datt iwwert eng Modulatioun ewéi 2012 diskutéiert wäert ginn, bei där den Index op eng Tranche maximal bannent 12 Méint limitéiert gi war. Dem CLC-Direkter no kéint virun allem eng Reduktioun vun den Taxen um Sprit wuel de Betriber kuerzfristeg hëllefen, e bësse vun hirer Rentabilitéit zeréckzekréien. Den Tom Baumert huet och d’Optioun vu garantéierte Prêten erwäänt fir déi Betriber, deenen et wéinst den deiere Spritpräisser u Cash feelt.

 

Vu(m) François Aulner

Lesen Sie den ganzen Artikel hier.