Comment la hausse des carburants impacte les professionnels des transports publics

CONNECT by clc: „Wie sich der Anstieg der Kraftstoffpreise auf die Beschäftigten im öffentlichen Nahverkehr auswirkt“

Der Anstieg der Kraftstoffpreise wirkt sich auf die Busunternehmer im ganzen Land aus. Im Moment ist die Situation noch unter Kontrolle, könnte sich aber in den kommenden Monaten ernsthaft verschlechtern, berichtet Jean Clement, der Präsident der FLEAA.

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel (in französischer Sprache) hier.

Lesen Sie die letzte Ausgabe der CONNECT by clc hier.

Forum zum Arbeits- und Gesundheitsschutz 2022

Forum zum Arbeits- und Gesundheitsschutz 2022

Die Organisatoren und Partner des Forums zum Arbeits- und Gesundheitsschutz freuen sich, bekannt zu geben, dass die 15. Ausgabe des Forums im Messe-Format (Aussteller, Workshops, Verleihung des Arbeitsschutzpreises) am 26. Oktober 2022.

Das Forum zum Arbeits- und Gesundheitsschutz im Messeformat findet alle zwei Jahre in der LuxExpo The Box statt und bringt mehr als 100 Aussteller rund um das Thema Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz zusammen. Die Besucher erwartet ein breites Angebot an Ausstattungen, Werkzeugen und Dienstleistungen, um eine Präventionskultur im Unternehmen umzusetzen, sich mit anderen Fachleuten auszutauschen oder auch an Workshops teilzunehmen. Das Forum ist Teil der nationalen Präventionsstrategie VISION ZERO, die die Idee vertritt, dass alle Arbeitsunfälle vermeidbar sind und dass eine Welt ohne schwere oder tödliche Unfälle möglich ist.

Bei einer offiziellen Preisverleihung wird der Arbeits- und Gesundheitsschutzpreis von Paulette Lenert, Gesundheitsministerin, Claude Haagen, Minister für soziale Sicherheit, und Georges Engel, Minister für Arbeit, Beschäftigung und Sozialwirtschaft, verliehen. Mit diesem Preis werden Unternehmen gewürdigt, die innovative Projekte in den Bereichen Sicherheit, Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz umgesetzt haben.

Anmeldungen sind ab sofort möglich:

Anmeldung für Besucher: Anmeldeschluss: 26. Oktober 2022

Anmeldung für Aussteller: Anmeldeschluss: 16. September 2022

Anmeldung für Workshopleiter: Anmeldeschluss: 16. September 2022

 

Programm

8:00: Eröffnung des Forums
9:00 -10:00: Offizielle Eröffnungsveranstaltung des Forums
10:00 – 17:00: Workshops und Animationen
18:00: Ende des Forums

 

Mehr Informationen

L’éducation non formelle: au service des futurs citoyens

CONNECT by clc: „Non-formale Bildung: Im Dienst der zukünftigen Bürger“

Seit 2016 arbeiten die privaten Erziehungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder, der Verband, der sie auf nationaler Ebene vertritt (Felsea), und das Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend zusammen, um eine starke Substanz in der täglichen Arbeit der SEA (Erziehungs- und Betreuungseinrichtungen) des privaten Sektors zu gewährleisten. Diese Absicht wurde 2016 in einem nationalen Referenzrahmen und einer Qualitätsvorschrift formalisiert, die für den gesamten Sektor gelten. Die non-formale Bildung wird somit mit der gleichen Sorgfalt organisiert wie die traditionelle Schule. Die Geschäftsführerin von Kid’sVille, Fabiana Caruso, erklärt den umfassenden Ansatz, der innerhalb des Sektors umgesetzt wird.

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel (in französischer Sprache) hier.

Lesen Sie die letzte Ausgabe der CONNECT by clc hier.

Veröffentlicht in clc
Supermarchéen teste wou ka gespuert ginn

Radio 100,7: Invité vum Dag: Georges Eischen „Supermarchéen teste wou ka gespuert ginn“

De President vun der Fédération Luxembourgeoise de l’Alimentation et de la Distribution (FLAD), de Georges Eischen, erkläert wéi d’Supermarchéen am Land momentan kucken, wéi si Energie spuere kënnen. Wéinst de Präisser vun de Liewensmëttel déi méi deier gi sinn, misst een och d’Präisser an de Butteker erhéijen.

Déi eenzel Betriber géifen am Moment op fräiwëlleger Basis testen, wéi vill Energie si genee kënne spueren, esou Georges Eischen, de President vum Brancheverband FLAD (Fédération Luxembourgeoise de l’Alimentation et de la Distribution) a Gerant vun der Provençale.

Energie an de Killregaler spueren

Et géif zum Beispill getest ginn, op d’Tifküler an de Killregaler eventuell e puer Grad méi waarm kënnen agestallt ginn.

Wéi een am Ufank d’Tifküler ageschalt hätt, hätt een se op minus 22 Grad gesat och wa minus 18 Grad duer gaange wier, well een eng Marge de Manoeuver hätt wéilten hunn, erkläert de Georges Eischen:

„Haut muss du dir dann d’Fro stellen: Ass dat déi richteg Decisioun? Ginn net minus 18 oder minus 19 Grad och duer?“

D’Erfarungen déi bei esou Tester gemaach ginn, géifen d’Supermarchéen dann am September ënnerteneen austauschen, esou de Georges Eischen.

 

 

Lauschtert den Interview um Radio 100,7

La digitalisation c’est la liberté d’apprentissage

CONNECT by clc : „Digitalisierung ist Freiheit beim Lernen“

„Die Pandemie hat die Tür zur Digitalisierung und zu neuen Lernbedürfnissen geöffnet. Heute kann man nicht mehr auf digitale Ausbildungen verzichten“ Tom Girardin.

Seit der Pandemie haben die luxemburgischen Ausbildungszentren ihr Angebot an digitalen Ausbildungen erhöht, auch als Reaktion auf die neuen Herausforderungen der B2B-Kunden. Ein Schritt zur Professionalisierung, der von den Behörden noch wenig anerkannt wird.

 

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel (in französischer Sprache) hier.

Lesen Sie die letzte Ausgabe der CONNECT by clc hier.

Veröffentlicht in clc